Malayisia xxx peron

[laut R&S, dort auch Szenenfoto mit der Dampflok] – Trotz der aufwendigen Dreharbeiten zu den Eisenbahnszenen traten diese in der endgültigen Fassung des Fernsehspiels vom 5. [Manuel Gurtner]Ein schweres Erdbeben legt New York City zum großen Teil in Schutt und Asche.

Einer der Handlungsstränge: Die U-Bahn wird stark beschädigt; Überlebende eines Zugs versuchen, an die Oberfläche zu kommen.

Er, seine 1’C-Dampflok mit der seitlichen Plakette „U. Um jedoch authentische Aufnahmen für die mittels Rückprojektion gedrehten Szenen zu erhalten, reisten Regisseur und Kameramann extra in die USA.

Darin DR-Dampflok 03 269 vor Reisezug (Streckenfahrt), Szenen im Reisezugwagen; Bahnhof (mit NS-Politparolen): Unterführung und Bahnsteig (hinten Reisezugwagen), ganz hinten historischer Reisebus.

[JB] – Die Bahnszenen wurden auf dem Bahnhof Quedlinburg gedreht.

Als der Zug von Vampiren angegriffen wird, stellen diese fest, dass die Ladung nur aus Steinen besteht.

Die echten Silberwaffen sind inzwischen auf anderen Wegen zur entscheidenden Schlacht bei Gettysburg gebracht worden.

Zu sehen ist ein Teil eines Rundlokschuppens mit mehreren japanischen Dampfloks, die alle zur Hälfte aus den Schuppentoren herausstehen.

[Frank Glaubitz]Drama über eine Deutsche und eine Jüdin, die im Berlin der Kriegszeit ihre lesbische Liebe zueinander entdecken.

Das Finale findet auf einer brennenden Trestle Brigde statt. [JB]DB-Film (16 mm) – In diesem Film werden die Arbeitsplätze von acht Eisenbahnern vorgestellt, die den Reisenden weitgehend unbekannt sind. 1948 an den Originalschauplätzen gedreht, sind unter anderem FS-Drehstromloks mit Stangenantrieb der Reihe E 554 (Achsfolge E) vom Depot Genova Rivarolo auf der alten Giovi-Linie zu sehen.

Hierbei geht der größte Teil des Zugs in Flammen auf und stürzt mit der Brücke in den Fluss. Er zeigt sie bei ihren verantwortungsvollen Tätigkeiten und Aufgaben hinter den Kulissen des Bahnbetriebes. [Bp]Neorealistisches Kriegsdrama, schildert Ereignisse um eine Partisanengruppe während des Zweiten Weltkrieges, welche im Raum Genua die Eisenbahnlinien sabotiert, so dass die Wehrmacht jeweils gefährdete Streckenabschnitte mit Warnschildern „Achtung! [Manuel Gurtner]Ein skrupelloser New Yorker Geschäftsmann will sich nach dem Zusammenbruch seines illegalen Finanzimperiums mit der Bahn nach Mexiko absetzen.

(bad VI c) rsvh vor Pz in Freiburg Hbf (nach dem Vorspann); Szenen in Freiburg Hbf, Straßenbahn: Triebwagen 53 mit Beiwagen auf Linie 4; Szenen im Bf und im Zug.

Comments are closed.